Bildquelle: © Olaf Kosinsky; CC BY-SA 3.0-de

Finanzminister Christian Lindner will eine neue Behörde aufbauen, die sich mit dem Thema Geldwäsche beschäftigen soll. Bereits in dieser Legislaturperiode soll die Behörde Ergebnisse liefern.

+++. Moskau geschwächt? Von Russland eingesetzter Stadtleiter bei Anschlag getötet +++

Der FDP-Politiker äußerte sich wie folgt: „Wir wollen sehr schnell agieren und im Laufe dieser Legislaturperiode wird es Ergebnisse geben. Also gehen wir das mit großem Tempo an.“ Die bisherigen Strukturen im Kampf gegen die Geldwäsche sollen durch die neue Bundesbehörde effizienter gestaltet werden, berichtete die WELT. Zudem soll sie vier Säulen umfassen, um alles zu koordinieren. Man wolle in Zukunft auch an die Hintermänner der Taten herankommen, und sich nicht nur um die „kleinen Fische kümmern“, so der Finanzminister.  

Mehr Nachrichten: 

Bildquelle: © Olaf Kosinsky; CC BY-SA 3.0-de