Bild: The White House

Erst in den frühen Stunden am Donnerstag deutscher Zeit, bezeichnete der US-amerikanische Präsident Joe Biden seinen russischen Amtskollegen Wladimir Putin als „Kriegsverbrecher“.

Jetzt legt Biden noch einmal gehörig nach und bezeichnet den Kreml-Chef als „mörderischen Diktator, ein reiner Verbrecher, der einen unmoralischen Krieg gegen die Menschen in der Ukraine führt.“ Und weiter: „Putin zahlt einen hohen Preis für seine Aggression.“

Hinsichtlich des großflächigen Angriffs auf die Ukraine, sprach der US-amerikanische Präsident von einem „Wendepunkt der Geschichte“. „Ich denke wir befinden uns in einem echten Kampf zwischen Autokraten und Demokraten und der Frage, ob Demokratien erhalten werden können oder nicht.“ 

Der Kreml verurteilt die Aussagen Bidens aufs Schärfste. Sie seien „unverzeihlich“, so wortwörtlich. 

Weitere Entwicklungen im Russland-Konflikt: