Pixabay via Pexels

Seit dem Rücktritt von Intendantin Schlesinger, beharrt das Top-Management des rbb darauf, dass der Sender keine Boni zahle. Internen Dokumenten zufolge stimmt dies so jedoch nicht, stattdessen entdeckten Journalisten beim rbb ein ausgeklügeltes System, welches Bonuszahlungen verschleierte.

In den vergangenen Wochen scheinen sich um die rbb Intendantin Schlesinger immer neue Skandale aufzutun. Auch zu möglichen Bonuszahlungen wurden schnell Gerüchte laut, welche der rbb vehement abstritt. Nun hat ein Rechercheteam aufgedeckt, was viele bereits vermutet hatten: Die veröffentlichten Zahlen entsprechen nicht den tatsächlichen Einkünften.

+++ Der Winter wird lang: Forscher befürchten Energie-Proteste +++

Dass es die dementierten Bonuszahlungen tatsächlich gibt, fand nun der Business Insider heraus. Dieser berichtete, dass der rbb nach Informationen des rbb-Rechercheteams einer Beratungsfirma eine fünfstellige Summe bezahlte, um ein ausgeklügeltes Bonussystem zu entwickeln. Dieses System ermöglichte Bonuszahlungen von bis zu 25% für die Mitglieder der Geschäftsleitung.

Wie sich herausstellte, ein lukratives System für einige Mitglieder der Geschäftsleitung.

Mehr Nachrichten:

Bild: Pixabay via Pexels, CC0-Lizenz (Größe verändert)