Heinrich-Böll-Stiftung from Berlin, Robert Habeck (44138257015), CC-BY-SA-2.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße verändert)

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck glaubt nicht daran, dass es zukünftig wieder russische Gaslieferungen durch die Pipeline Nordstream 1 geben wird.

+++ Baerbock droht Russland und China: Lügen müssen mit „harter Sprache“ beantwortet werden +++

„Dass Nordstream 1 wieder aufgemacht wird, gehört nicht zu den Szenarien, von denen ich ausgehe“, erklärte Habeck gegenüber dem ZDF. Der russische Staatskonzern Gazprom wiederum gibt Siemens Energy die Schuld an den ausgesetzten Gaslieferungen. „Sie sollten Siemens fragen, sie müssen zuerst die Anlage reparieren“, sagt der Vize-Chef, Witali Markelow, von Gazprom. Laut Markelow wird die Lieferung nach Deutschland erst wieder aufgenommen, wenn Siemens Energy die fehlerhafte Anlage repariert hat.

Mehr Nachrichten: 

Heinrich-Böll-Stiftung from Berlin, Robert Habeck (44138257015), CC-BY-SA-2.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße verändert)