Bild: President.gov.ua, Working trip of the President of Ukraine to the Kyiv region, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert)

Ein Reaktor des Atomkraftwerks Saporischschja ist offenbar nach Angaben des Betreibers runtergefahren worden. 

+++ Pikante Geheimdienstinformationen: Russland fehlen Soldaten an der Front +++

Demnach wurde das Atomkraftwerk in der Nacht angeblich von russischen Besatzungstruppen beschossen. Infolgedessen aktivierte man den Notschutz und schaltete den fünften Reaktor vollständig ab. Dies teilte die ukrainische Atombehörde Enerhoatom mit. Reaktor Nummer sechs sei offenbar weiter in Betrieb und versorge die Anlage mit dem nötigen Strom. Außerdem sei eine Stromleitung durch die Angriffe beschädigt worden.

Bereits seit mehreren Wochen machen sich die russische und ukrainische Seite gegenseitig für den Beschuss des Atomkraftwerkes verantwortlich. Die Angaben lassen sich nicht unabhängig überprüfen.

Mehr Nachrichten: 

Bild: President.gov.ua, Working trip of the President of Ukraine to the Kyiv region, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert)