Selenskyj

In einer gestern Abend veröffentlichten Videoansprache sagte Selenskyj, es habe Raketenbeschuss in den Regionen Lwiw, Sumy und Tschernihiw, Luftangriffe in der Region Luhansk und „Sabotageaktivitäten“ in den Grenzgebieten gegeben.

Russland feuert Langstreckenraketen auf die zivile und militärische Infrastruktur der Ukraine, weil seine Armee keine nennenswerten Erfolge vor Ort vorweisen kann, so der ukrainische Präsident Selenskyj.

Weiter verkündete er: „Dies ist eine Art Versuch der russischen Armee, eine Reihe von Misserfolgen im Osten und Süden unseres Landes zu kompensieren.“

Seit Wochen führt Russland einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Zuletzt war die russische Armee vermehrt dazu übergegangen die Städte aus der Luft anzugreifen. Auch Fluchtkorridore sind von diesen Luftschlägen immer wieder betroffen.

Weitere Entwicklungen im Ukraine-Konflikt: