Bild: Kremlin.ru, Vladimir Putin at the site Donguzskij (2015-09-19), CC BY 4.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert)

Der Gründer der russischen Söldnertruppe Wagner, Jewgeni Prigoschin, gibt zu, dass sich Russland in die US-Wahlen eingemischt hat.

„Wir haben uns eingemischt, wir mischen uns ein und wir werden uns weiterhin einmischen. Sorgfältig, genau, chirurgisch und auf unsere eigene Weise, da wir wissen, wie es geht“, schrieb der russische Geschäftsmann und Gründer der Söldnertruppe Wagner via VKontakte.

+++ Plant der FSB den Sturz von Putin? „Er hat panische Angst“ +++

Der Putin-Vertraute reagiert mit dieser Aussage auf einen Medienbericht, demnach Russland sich in die aktuellen Zwischenwahlen in den USA einmischt. „Während unserer punktgenauen Operationen werden wir beide Nieren und die Leber auf einmal entfernen“, erklärte Prigoschin weiter.

Am heutigen Dienstag finden in den USA Zwischenwahlen statt. Dabei werden alle Abgeordneten des Repräsentantenhauses, ein Drittel der Mitglieder des Senats sowie zahlreiche Gouverneure gewählt und Tausende weitere politische Ämter auf Bundesstaats- und Kommunalebene vergeben.

Mehr Nachrichten: 

Bild: Kremlin.ru, Vladimir Putin at the site Donguzskij (2015-09-19), CC BY 4.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert)