Bild: Kremlin.ru, Vladimir Putin (2022-09-21), CC BY 4.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert)

Nachdem der russische Präsident Wladimir Putin die Teilmobilmachung diese Woche bekanntgegeben hat, regt sich ein erneuter Widerstand in Teilen der russischen Bevölkerung. So ist es laut ovd.info in mehr als dreißig russischen Städten zu Demonstrationen gekommen.

+++ Wagenknecht fordert Verhandlungen: „Wir zerstören unsere Wirtschaft“ +++

Doch der Kreml reagiert brutal auf diese Unruhen im eigenen Land. Allein am gestrigen Samstag soll es 747 Festnahmen gegeben haben. Dabei könnte die Dunkelziffer aber deutlich höher liegen. In Moskau ist von 380 Festnahmen die Rede. 

Neben Festnahmen reagiert die russische Polizei aber auch mit roher Gewalt. In den Sozialen Medien kursieren Videos, in denen Männer in Kampfuniform mit Schlagknüppeln auf Demonstranten einhauen. Ovd.info berichtet unter Verweis auf Augenzeugen, dass auch Elektroschocker eingesetzt worden seien.

Mehr Nachrichten: 

Bild: Kremlin.ru, Vladimir Putin (2022-09-21), CC BY 4.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert)