Bild: Kremlin.ru, Vladimir Putin in Ryazan Oblast (2022-10-20) 06, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert)

Laut eines nationalistischen russischen Bloggers gibt es in den Reihen der russischen Offiziere viel Unzufriedenheit über die Kriegsführung in der Ukraine und Russlands Präsident Wladimir Putin.

+++ Frustration über Verlauf des Krieges? Russische Nazi-Miliz plant Angriff auf NATO-Staaten +++

In einem 90-minütigen Video erklärte der Nationalist und ehemaliger Offizier des Föderalen Sicherheitsdienstes, Igor Girkin, der Russland 2014 bei der Annexion der Krim und der Organisation prorussischer Milizen in der Ostukraine half, dass eine große Unzufriedenheit bezüglich der russischen Führungsspitze existiert. „Der Kopf des Fisches ist völlig verrottet“, sagt er. Sein Appell: Das russische Militär soll reformiert werden und mit kompetenten Leuten besetzt werden, die dazu in der Lage sind, eine erfolgreiche Militärkampagne in der Ukraine durchzuführen. „Es geht nicht nur mir so … die Leute sind keineswegs blind und taub: die Leute auf der mittleren Ebene verbergen nicht einmal ihre Ansichten, die, wie soll ich sagen, nicht gerade schmeichelhaft für den Präsidenten oder den Verteidigungsminister sind“, so Girkin.

Weitere Nachrichten:

Bild: Kremlin.ru, Vladimir Putin in Ryazan Oblast (2022-10-20) 06, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert)