Bild: Kremlin.ru, Vladimir Putin, CC BY 4.0 , via Wikimedia Commons (Bildgröße verändert)

Nach Einschätzung der russischen Regierung begehen Finnland und Schweden einen schwerwiegenden Fehler, wenn sie der NATO beitreten.

Der Vize-Außenminister Sergej Rjabkow erklärt der russischen Nachrichtenagentur Interfax zufolge, dass ein NATO-Beitritt die weltweite Lage radikal ändern und weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen wird. Rjabkow betont, dass sich die skandinavischen Länder nicht der Illusion hingeben sollen, dass Russland ihre Entscheidung so einfach hinnehmen wird.

Im Laufe des Tages beraten die Parlamente von Finnland und Schweden über die Vorschläge der Regierung, dem NATO-Bündnis beizutreten.

Weitere Entwicklungen im Ukraine-Konflikt: