Bild: Kremlin.ru, Vladimir Putin (2022-12-16), CC BY 4.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert)

Nach monatelangem Ringen hat die Ukraine die ATACS-Raketen der USA erhalten. Schon die ersten Angriffe zeigen offenbar einen vollen Erfolg. Das berichtet merkur.de

Seit dem 17. Oktober sind die ATACMS-Raketen in der Ukraine im Einsatz. Allein bei einem Schlag in Berdjansk und Luhansk seien vermutlich neun russische Militärhubschrauber auf einen Schlag zerstört worden. Unter Verweis auf die investigativ-Gruppe Onyx schreibt merkur.de, dass sieben Kampfhubschrauber des Typs Ka-52 und zwei Transporthelikopter des Typs Mi-8 zerstört worden seien. Außerdem seien möglicherweise weitere 15 Hubschrauber irreparabel beschädigt.

Weiter berichtet merkur. de von einem russischen Rückzug vom Luftwaffenstützpunkt Berdjansk. Sie diente bislang als wichtige Basis für Einsätze entlang der südlichen Front. Satelitenbilder zeigen, dass sämtliche Hubschrauber, die noch intakt waren, inzwischen vom Flugplatz verschwunden sind.

Diese Angaben sind noch nicht von unabhängiger Seite überprüft und / oder bestätigt worden. Aus diesem Grund sind sie unter Vorbehalt zu bewerten. Im Krieg kann es für Konfliktparteien von Vorteil sein, bewusst Falschinformationen zu verbreiten, um die eigene Position zu stärken oder die des Gegners zu schwächen.

Weitere Nachrichten:

Bild: Kremlin.ru, Vladimir Putin (2022-12-16), CC BY 4.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert)