Bild: Kremlin.ru, Olaf Scholz press conference, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert)

Bundeskanzler Olaf Scholz äußerte sich in einer Rede zur deutschen Bundeswehr. Demnach solle sie sich wandeln – und stärker werden. 

+++ USA mit weiteren Sanktionen: Zahlreiche russische Unternehmen und Behördenvertreter betroffen +++

Nach Scholz habe die Bundeswehr verschiedene Aufgaben im Inland übernommen. Nun müsse sie sich wieder auf ihre Kernaufgabe, der Landes- und Bündnisverteidigung, konzentrieren, so der Kanzler. 

Dennoch bleibt Scholz realisitisch und gibt zu, „die Fähigkeitslücken der Bundeswehr sind groß“. Die beschlossenen 100 Milliarden Sondervermögen sollen dabei helfen, diese Lücken zu schließen. Die Bundeswehr solle zu einem „Grundpfeiler“ für die Verteidigung Europas werden und als „am besten ausgestattete Streitkraft in Europa“ gelten. Eine „gemeinsame europäische Rüstung“ solle ermöglicht werden.

Mehr Nachrichten: 

Bild: Kremlin.ru, Olaf Scholz press conference, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert)