Bild: President.gov.ua, Участь Президента України у засіданні РНБО 19, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert)

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj vermutet, dass Russland neue Attacken auf die kritische Infrastruktur in der Ukraine plane. Das teilte er in seiner nächtlichen Videoansprache mit. Es sei erkennbar, dass Russland neue Massenangriffe auf die Infrastruktur der Ukraine bündle. „Wir bereiten uns darauf vor, zu antworten.“ Jüngst warnte auch Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko vor einem totalen Blackout in der ukrainischen Hauptstadt.

+++ Plant der FSB den Sturz von Putin? „Er hat panische Angst“ +++

Gleichzeitig würde Russland nach Darstellung Selenskyjs an seinen Offensivaktionen im Osten der Ukraine festhalten. Er spricht dabei von hohen Verlusten auf der Gegenseite. 

Nach Angaben der ukrainischen Streitkräfte beläuft sich die Zahl der russischen Verluste auf 76.460 Soldaten, 277 Flugzeuge, 2771 Panzer, 5.630 bewaffneten Fahrzeigen, 1782 Artillerieeinheiten, 260 Helikopter, 16 Boote und 4199 Fahrzeuge. Diese Angaben lassen sich nicht von unabhängiger Seite überprüfen. 

Mehr Nachrichten: 

Bild: President.gov.ua, Участь Президента України у засіданні РНБО 19, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert)