Bild: Mfa.gov.ua, Dmytro Kuleba met with British FM Elizabeth Truss in Kyiv 2022, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons (Keine Änderungen vorgenommen)

Die neue britische Premierministerin Liz Truss ist erst seit knapp einem Monat im Amt. Am Parteitag der Tories-Regierung in Birmingham hat sie nun zu einem Paket Stellung bezogen bezogen, welches die Wirtschaftskrise im Land bekämpfen soll.

+++ Ukraine kurz vor Luhansk: „Russische Führung sollte sehr beunruhigt sein“ +++

Angesichts der Wirtschaftskrise in Großbritannien sagte Liz Truss: „In schwierigen Zeiten muss man sich anstrengen.“ Sie führte weiter aus: „Zu lange wurde die politische Debatte davon beherrscht, wie wir einen begrenzten wirtschaftlichen Kuchen verteilen. Stattdessen müssen wir den Kuchen vergrößern, damit jeder ein größeres Stück abbekommt.“ Die Premierministerin hat sich deshalb dazu entschlossen, einen neuen Ansatz zu verfolgen. Als Priorität nennt sie Wachstum. Sie kündigte auch Steuersenkungen an, die Staatsverschuldung des Landes solle ebenfalls angegangen werden.

Mehr Nachrichten: 

Bild: Mfa.gov.ua, Dmytro Kuleba met with British FM Elizabeth Truss in Kyiv 2022, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons (Keine Änderungen vorgenommen)