Bild: Wikimedia/Kremlin.ru

In der Diskussion um einen möglichen NATO-Beitritt von Schweden und Finnland hat sich die Türkei bisher wenig positiv geäußert. Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn glaubt, dass die Türkei damit Zugeständnisse zum Kauf von US-Kampfjets erwirken will.

Im gemeinsamen Morgenmagazin von ARD und ZDF erklärt Asselborn seine Theorie, demnach es dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan nicht um die Vorwürfe der angeblichen Unterstützung terroristischer Gruppen geht, sondern er setzt alles daran, dass der Kauf von US-Kampfjets nun doch noch zustande kommt. Der Kauf war zunächst von der Regierung in Washington gestoppt worden, weil die Türkei sich ein russisches Luftabwehrsystem angeschafft hat. „Erdogan will den Preis steigern.“, erklärt Asselborn. Ein Kampfjet-Verkauf an die Türkei soll in der USA jetzt wieder zur Debatte stehen.

Weitere Entwicklungen im Ukraine-Konflikt: