Bild: The Presidential Office of Ukraine, Address to the nation by President Volodymyr Zelenskyy following the Kremenchuk shopping mall attack, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert)

Der ukrainische Präsident Wolodimir Selenskij wendete sich mit einer Videobotschaft an die Vereinten Nationen. Dort verlangte er eine Bestrafung Russlands aufgrund des Angriffkrieges auf sein Land.

+++ Belarus bereitet sich auf Kriegsrecht vor: „Wir müssen das tun“ +++

„Es wurde ein Verbrechen gegen die Ukraine begangen“, so Selenskij vor der UN-Vollversammlung. Diese fand in New York statt, der ukrainische Präsident schaltete sich mit einer Videobotschaft dazu. Er forderte eine Bestrafung für das Morden, die Folter, die Erniedrigungen und die desaströsen Turbulenten, wie die Süddeutsche Zeitung berichtete. Der Krieg zwischen Russland und der Ukraine war Hauptthema der Debatte in New York. Für seine Rede erhielt Selenskij frenetischen Applaus der über 140 Staats- und Regierungsschefs.

Mehr Nachrichten: 

Bild: The Presidential Office of Ukraine, Address to the nation by President Volodymyr Zelenskyy following the Kremenchuk shopping mall attack, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert)