Bild: Chuck Hagel

Die wenigsten Menschen hätten damit gerechnet und doch ist es passiert: Der russische Präsident Wladimir Putin attackiert nun bereits seit acht Tagen großflächig die Ukraine. Der Westen reagiert mit Sanktionen und Waffenlieferungen, was wiederum den Kreml verärgert.

Sorgen, der Krieg könne sich ausbreiten, sind berechtigt. Erst kürzlich hatte der russische Außenminister Sergej Lawrow gewarnt, dass ein Dritter Weltkrieg von „nuklearer“ Natur sei. Doch während Russland militärisch stark aufgestellt sein mag, hat das Land gegen den Westen, aus wirtschaftlicher Sicht, kaum eine langfristige Chance. 

Anders sieht es da bei dem wirtschaftlich starken China aus, dass sich in den vergangenen Tagen meist neutral verhalten hatte. Aus Peking heißt es jedoch, dass man die Bedenken Russlands verstehen könne. Ein klares Bekenntnis zu Putin? Für den Westen wäre ein Bündnis zwischen den beiden Ländern fatal. Der YouTuber „MrWissen2go Geschichte“ ordnet ein. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aktuelle Entwicklungen im Russland-Konflikt: